Basler Marionetten Theater

34. schappo Preisträger vom 07. Mai 2015

1943 gründete Ricco Koelner zusammen mit seiner Frau Käthi Schellenberg das «Basler Marionetten Theater». Seither werden Gross und Klein mit abwechslungsreichen Inszenierungen verzaubert. Die Spielerinnen und Spieler erwecken die vielfältigen Figuren auf magische Art zum Leben und machen jede Aufführung zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das freiwillige Engagement des Ensembles und die vielen helfenden Hände an Kasse, Garderobe sowie Bar machen diese wertvolle Facette der kulturellen Vielfalt in Basel erst möglich.

Nachdem das «Basler Marionetten Theater» im Unionsaal der Kunsthalle und dem Albansaal in der St.-Alban-Vorstadt spielte, treten Sie heute im ehemaligen Zehntenkeller auf. Bereits das Hinabsteigen in das charmante Kellergewölbe beim Münsterplatz verspricht eine andere Welt voller Fantasie. Das die FigurenspielerInnen freiwillig tätig sind und ihre Leidenschaft frönen, fällt bereits in der ersten Minute jeder Vorstellung auf. Die Faszination von lang- und kurzgefädelten Marionetten oder Gross-, Stab- und Tischfiguren überträgt sich unmittelbar auf das Publikum und zieht es in seinen Bann. Heute gelingt es dem «Basler Marionetten Theater» den Bogen zwischen Vergangenheit und Zukunft, zwischen Verborgenem und Sichtbarem und zwischen Macht und Ohnmacht zu spannen. Dabei machen die Freiwilligen, der ehrenamtliche Vorstand und die Theaterleitung das Figurentheater zu einer eigenwilligen und unwiderstehlichen Theaterart.

nach oben

Bildergalerie

Zoom

(© Armin Roth)

Zoom

(© Armin Roth)

Zoom

Kommissionsmitglied David Förtsch

(© Armin Roth)

nach oben

Expertenmeinung

Ein wertvoller Beitrag zur kulturellen Vielfalt.

Das «Basler Marionetten Theater» weist mit jährlich rund 70 Vorstellungen von Oktober bis Mai ein breites Angebot an unterschiedlichen Figurentheaterstücken auf. Dazu zählen Repertoire, Neuinszenierungen und auch Gastspiele für Erwachsene, Kinder und Familien. Das Kursprogramm wie auch die Museumsnacht ermöglichen interessierten Personen einen Blick hinter die sprichwörtlichen und tatsächlichen Kulissen. Das Programm des «Basler Marionetten Theater» sowie die sorgfältige Pflege der Figurenspiel-Tradition wäre ohne den grossen, persönlichen Einsatz aller freiwillig Tätigen nicht denkbar. Dank diesem Engagement erfreut sich das Publikum an fantasievollen Inszenierungen und der Kanton Basel-Stadt gewinnt eine wertvolle Facette kultureller Vielfalt. Der Zehntenkeller am Münsterplatz dient dabei genauso dem sozialen Austausch wie der kulturellen Bildung. Die Freiwilligen von Ensemble, Gästebetreuung und Administration verdienen grossen Respekt, öffentliche Anerkennung und damit verbunden den Prix schappo – Für Engagement im Alltag.

David Förtsch
Mitglied der schappo Expertenkommission

nach oben

Video Preisverleihung

nach oben

Telebasel Reportage

nach oben

Kontakt Adresse

«Basler Marionetten Theater»
 
Denis Bitterli
Im Zehntenkeller, Münsterplatz 8
4051 Basel
 
E-Mail
Homepage

nach oben

nach oben

nach oben